Sichtspiele - Filme und Videokunst aus der Sammlung Wemhöner

Seit dem frühen 20. Jahrhundert gibt es den produktiven wie rezeptiven Umgang mit filmischen Bildern. Zum Siegeszug der visuellen Medien trägt auch die anthropologische Figur des Homo ludens bei. Denn die zentralen Betätigungen des menschlichen Zusammenlebens – sprachliche Kommunikation, Weltdeutung und Gemeinschaftsstiftung – sind vom Spiel geprägt. Kunst ist demnach zur Form gewordenes Spiel mit Inhalten. Sichtspiele präsentiert Filme und Videos. Alle hierin vertretenen Arbeiten entfalten eine spielerische Spannung zwischen visueller Darstellung und kompositorischer Form. Auf den herausfordernden Medienwechsel vom Bewegtbild zum Kunstbuch reagiert das Buch mit einer Innovation: Zum einen zeigt es Stills als visuelle Anhaltspunkte für die Bilddynamik, zum anderen können Bildsequenzen von jeder Arbeit mithilfe einer App auf dem Handy oder Tablet „zum Laufen" gebracht bewegte Bilder zu sehen. Alle Texte stammen von Michael Ostheimer.


Künstler

Julian Charrière, Isaac Julien, Masbedo, Michael Najjar, Hans Op de Beeck, Alexandra Ranner, Julian Rosefeldt, Erik Schmidt, Yang Fudong

  • Verlag: DISTANZ
  • Herausgeber: Philipp Bollmann
  • AutorIn: Dr. Michael Ostheimer
  • Gestaltung: Neue Gestaltung
  • Cover: Hardcover, Leinen mit Schutzumschlag
  • Format: 30,00 x 21,00 cm
  • Seiten: 272 Seiten, 460 Farbabbildungen
  • Veröffentlichungsdatum: 21.06.2018
  • ISBN: 978-3-95476-253-8